[Ziehen Sie eine Karte]
  Startseite
    Aufgeschnappt
    Aufreger
    Der ganz normale Wahnsinn
    Kinder
    Persönlich
    Gelesen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Engelbert Alltäglich
   Kalenderblatt
   Seelenfarben
   Frau...äh...Mutti
   Gise
   Ringelstrümpfe
   Buchhändleralltag
   Sanny
   Das Miest
   Bayernboerboel
   Anneka`s Mischpoke
   Limerick live
   Martha
   Sibylle`s Seerobbe

BMI Rechner
POWERED BY PUBLICONS.DE

http://myblog.de/hexenhaeuschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Aufgeschnappt

WOW !!!!

Entweder kenne ich mich selber nicht so wirklich gut - oder dieser Test schmeichelt einem ohne rot zu werden... *** Aber dieses "It takes a lot to shake you" ist ja schon witzig... ein laues Lüftlein und mich hauts um.... aber nett, sowas von sich selber zu lesen




You Are Olive Green



You are the most real of all the green shades. You're always true to yourself.

For you, authenticity and honesty are very important... both in others and yourself.

You are grounded and secure. It takes a lot to shake you.

People see you as dependable, probably the most dependable person they know.

2.6.07 00:02


Brief eines Rekruten vom Lande....

Liebe Mutter, lieber Vater:

Mir geht's gut. Ich hoffe Euch, Annemarie, Klaus, Karl, Willi, Sigrid, Peter und Hans auch. Sagt Karl und Willi dass beim Bund sein, jede Landarbeit um Längen schlägt. Sie sollen sich schnell verpflichten, bevor alle Plätze voll sind.

Zuerst war ich sehr unruhig weil man bis fast um 6 Uhr im Bett bleiben muss, aber nun gefällt mir das mit dem lange ausschlafen. Sagt Karl und Willi man muss nur sein Bett richten und ein paar Sachen vor dem Frühstück polieren.

Keine Tiere füttern, kein Feuer machen, kein Stall sauber machen oder Holz hacken... praktisch gar nichts. Die Männer müssen sich rasieren, aber das ist nicht so schlimm, es gibt nämlich warmes Wasser.

Das Frühstück ist ein bisschen komisch, mit jeder Menge Saft, Getreide, Eier, aber dafür fehlt völlig Kartoffeln, Schinken, Steaks und das andere normale Zeug, aber sagt Karl und Willi man kann immer neben irgendwelchen Städtern sitzen, die nur Kaffee trinken und das Essen von denen mit deinem eigenen hält dann bis zum Mittag, wenn es wieder was zu essen gibt.

Es wundert mich nicht, das die Jungs aus der Stadt nicht weit laufen können. Wir gehen viel auf "Überlandmärsche" von denen der Hauptfeld sagt, das langes Laufen gut ist für die Abhärtung. Na ja, wenn er das glaubt, als Rekrut kann ich da nichts gegen sagen. Ein "Überlandmarsch" ist ungefähr so weit wie bei uns zum Postamt, aber wenn wir da sind, haben die Städter wunde Füße und wir fahren alle in LKWs zurück.

Die Landschaft ist schön aber ganz flach. Der Feldwebel ist wie unser Lehrer. Er nörgelt immer. Der Hauptmann ist wie der Bürgermeister. Majore und Oberste fahren viel in Autos und gucken komisch, aber sie lassen einen völlig in Ruhe.

Das wird Karl und Willi umbringen vor Lachen: Ich kriege Auszeichnungen für's Schießen! Ich weiß nicht warum. Das Schwarze ist viel größer als ein Rattenkopf und bewegt sich nicht mal und es schießt auch nicht zurück, wie die Laubrunner Brüder mit dem Luftgewehr. Alles was du machen musst ist, dich bequem hinlegen und es treffen. Man muss nicht mal seine eigenen Patronen machen. Sie haben sie schon fertigen Kisten.

Dann gibt's noch "Nahkampfausbildung". Du kannst mit den Städtern ringen. Aber ich muss sehr vorsichtig sein, die gehen leicht kaputt. Ist viel leichter als den Stier zu bändigen. Ich bin am besten darin, außer gegen den Voller Sepp, der hat genau am gleichen Tag angefangen wie ich, aber ich hab nur einmal gegen ihn gewonnen. Das wird daran liegen, daß ich mit meinen 65 Kilos nur 1,70 m bin und er mit seinen 2 Metern und 120 Kilos ist halt schwieriger.

Vergesst nicht Karl und Willi schnell Bescheid zu sagen bevor andere mitkriegen wie das hier läuft und uns die Bude einrennen.

Alles Liebe,
Eure Tochter Maria

 

1.6.07 00:51


Ein lieber Gruß an meine treuen Blogleser....

Ein kleines DANKESCHÖN an meine treuen Blogleser.. wer immer Ihr auch seid

Klickt Euch doch mal nen leckeren Toast... *g* Und wenn Ihr mögt, findet Ihr dort auch noch ein leckeres Tässchen Cappucchino....


Hier klicken
30.5.07 00:26


Verliebt

bin ich in diese süßen Fellbündel.....

Nun hoffe ich, daß ich diese wilde Meute mal mit meiner wilden Meute besuchen darf und mal wieder so ein goldiges "Milchbreistinkerle" im Arm halten kann.... Gibt es was Schöneres als Babies????? *Schwärm*

Viel Spaß beim Bilder gucken... eines goldiger als das andere....
23.5.07 22:29


Wohnungsstöckchen

HIER hab ich dieses Stöckchen gefunden und gleich mal mitgenommen....


„Deine Wohnung“

1.) In welcher Stadt und welchem Bundesland wohnst Du?
Memmingen, Bayern

2.) Wohnst Du in einer Wohnung oder in einem Haus?
In einem kleinen gemieteten Hexenhaus

3.) Mit wem wohnst Du dort?
Mit meinem Mann und meinen drei Kindern

4.) Wohnen auch Tiere bei Dir? Welche und wie viele?
Unsere Ronja, ein Schäferhund-Mischling und Hoppel, ein Löwenkopfkaninchen - und vielleicht mal wieder ein Wellensittich-Pärchen

5.) Seit wann wohnst Du dort?
Seit 15. Mai 1998

6.) Wo hast Du vorher gewohnt?
In einem Dörfchen ca. 15 km außerhalb

7.) Wie viele Zimmer befinden sich in Deiner Wohnung/Deinem Haus?
6 Zimmer, Miniklo und Bad

8.) Ist die Wohnung/das Haus gezielt eingerichtet oder ist die Wohneinrichtung wild zusammengewürfelt?
SEHR zusammengewürfelt...

9.) Hast Du direkte Nachbarn? Wenn ja, sind sie nett oder nerven sie Dich nur?
Rings um uns rum sind viele Häuser, die Nachbarn alle SEHR nett (bis auf ein älteres Ehepaar, das ist mit Vorsicht zu genießen, vorne rum süß und freundlich und hintenrum hauen die einen in die Pfanne...!) Unser weltbester, supernetter Kinderarzt wohnt direkt neben uns ;-))

10.) Wer ist für einen ordentlichen Haushalt bei Dir zuständig?
Ordentlicher Haushalt??? DAS ist leider ein Fremdwort im Hexenhaus *Seufz* Aber zuständig bin für alles ich...

11.) Würdest Du lieber anders wohnen oder bist Du zufrieden, so wie es ist?
Ich hätte gerne mehr Haus und weniger Garten... 80m² sind manchmal ganz schön eng und die Zimmerchen sind winzig... ein zweites Klo wäre praktisch und für jedes Kind ein Zimmer wäre auch sehr schön... Natürlich hätte ich auch gerne meine eigenen Bibliothek mit offenem Kamin... und eine Terrasse direkt von der Küche oder dem Eßzimmer zu betreten....

Nein, außer dem Platzproblem ist unser Hexenhaus schon prima! Der Vermieter sollte halt ein bißchen mehr machen, aber irgendwas gibt´s ja immer...



Und nun darf mitnehmen wer mag...

Bewerfen würd ich gerne Sanny, Brigida und Engelbert *gg*
20.5.07 13:57


Sonett in Moll


Denk ich der Tage, die vergangen sind
Und all des Lichtes, das tief in uns strahlte,
Da junge Liebe Wolken rosig malte
Und goldne Krone lieh dem Bettlerskind,

Denk ich der Städte, denk ich all die Straßen,
Die wir im Rausch durchflogen, Hand in Hand . . .
Sie führten alle in das gleiche Land,
Das Land, zu dem wir längst den Weg vergaßen.

Nun stehn die Wächter wehrend vor den Toren
Und reißen uns die Krone aus dem Haar.
Grau ist die Wolke, die so rosig war.
Und all das Licht, das Licht in uns – verloren.

Im Traume nur siehst du es glühn und funkeln.
- Ich spür es wohl, wie unsre Tage dunkeln.

Mascha Kaléko, Verse für Zeitgenossen.
Cambridge Mass. 1945
16.5.07 21:32


Grade gefunden

.... bei ihr


Politiker und Windeln sollten regelmäßig gewechselt werden.

Und zwar aus den gleichen Gründen.

16.5.07 17:37


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung