[Ziehen Sie eine Karte]
  Startseite
    Aufgeschnappt
    Aufreger
    Der ganz normale Wahnsinn
    Kinder
    Persönlich
    Gelesen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Engelbert Alltäglich
   Kalenderblatt
   Seelenfarben
   Frau...äh...Mutti
   Gise
   Ringelstrümpfe
   Buchhändleralltag
   Sanny
   Das Miest
   Bayernboerboel
   Anneka`s Mischpoke
   Limerick live
   Martha
   Sibylle`s Seerobbe

BMI Rechner
POWERED BY PUBLICONS.DE

http://myblog.de/hexenhaeuschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wagen weg....Schreck beim Einkaufen...

Schön, daß hier wieder alles funktioniert.... ;-)

 

Am Samstag war ich in einem Einkaufscenter in unserem kleinen Städtle unterwegs...

Zuerst beim ProMarkt meine Bügelstation umgetauscht (zum zweiten Mal *Grummel*) und dann - mit der Bügelstation im Wagen - ab zum Real Wochenendeinkäufe erledigen...

Ich stelle den Wagen an der Kühltheke ab und suche nach einem günstigen Angebot für Fleisch, dreh mich um - und weg ist er, natürlich meine bereits bezahlte Bügelstation auch

 

Zum Glück hat eine Bekannte gesehen, daß eine ältere Dame mit einem Wagen mit Bügeleisen drin grade weggegangen ist.. also bin ich durch diesen riesengroßen Supermarkt geirrt auf der Suche nach der Oma mit meinem Wagen *Seufz* Hin und her, kreuz und quer - bis ich sie endlich gefunden habe! Ihr Kommentar: "Oh, das hab ich gar nicht gemerkt" Dann nochmal los, meine Bekannte suchen, die ja auch losgezogen ist um meinen Waghen wiederzufinden...

Als der erste Schreck vorbei war, mußte ich mir eingestehen, daß mir das auch schon passiert ist.... einfach versehentlich einen anderen Wagen genommen. (Aber immer nur mit noch unbezahltem Inhalt *lach*)

 

2.4.07 00:54


Frühling....

Heute waren beide Mädels bei einer Freundin, die Große "draußen auf dem Land", da bin ich auf dem Rückweg mit dem Kleinen und Ronja im Wald spazierengegangen. Dort war er auch immer mit seinem Kindergarten beim Waldtag. Irgendjemand hat dort aus alten Bäumen Tipis gebaut, Sitze aus alten Baumstümpfen usw.  Leider mußten wir feststellen, daß 2 der 3 Tipis kaputt waren. Mein erster Gedanke: "Wer ist nur so gemein und macht den Kindern die tollen Tipis kaputt?" aber mein Kleiner hat nur gemeint "Aber Mama, das war doch der wilde Sturm!" MAn sollte nicht immer nur so schlecht denken - Danke mein Kleiner!

Ronja und mein Lausbub sind durch den Wald getobt und haben mit Stecken, Tannanzapfen usw. gespielt und ich saß auf einem Baumstumpf, hab mir die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und hab die ersten Schmetterlinge bewundert.... Grad schön wars! 

3.4.07 00:53


Das Leben macht keinen Spaß.....

Heute hab ich unvorsichtigerweise die Kontoauszüge geholt - das Geld für den Monat ist weg... zum Glück hab ich schon gleich ein bißchen Reserve geholt, bevor Miete, Versicherungen usw. weg waren. Da komm ich wenigstens noch ein bißchen hin...

Jetzt hab ich zwar einen Halbtagsjob - worüber ich eigentlich auch wirklich froh und dankbar bin! - aber ich bekomme weniger Geld raus als vorher auf Stundenbasis... und zusätzlich sind meine beiden Putzjobs weg... 

Irgendwas scheine ich falsch zu machen.. Millionen Familien kriegen das mit nur einem Verdienst hin...

Nun werd ich mich mal an meine Haushaltsliste machen.. Belege sammel ich ja schon seit Monaten ;-) - nur in meine (schon vorbereitete) Excel-Tabelle hab ichs noch nicht eingetragen *Seufz* Irgendwo muß ein großes, gefräßiges, schwarzes Loch sein, das das Geld vom Konto frißt *gg*

4.4.07 13:50


Eigentlich.....

So, nun hab ich mich wieder ein bißchen beruhigt, die Panik etwas eingedämmt....

Ich hatte heute ein gaaanz langes Telefonat mit meiner lieben Freundin (wink mal zu Daniela rüber!) das mir ganz arg gutgetan hat und Eure Kommentare auch! Vielen Dank dafür!

Und EIGENTLICH gehts uns doch  relativ gut, mal ganz objektiv gesehen.. Wir wohnen in einem kleinen Hexenhäuschen mit gigantischem Garten, haben ein Auto mit dem ich tagtäglich zwischen 30 und 80 km durch die Stadt gondle, es steht jeden Tag was zu Essen auf dem Tisch, und v.a. Mein Mann hat einen Job, in dem er mal in Rente gehen wird, außer er klaut die sprichwörtlichen goldenen Löffel, ich hab nun einen angemeldeten 15-Stunden-Job, auch der Hund hat immer was zu fressen... Und das ALLERWICHTIGSTE: Wir sind alle relativ gesund! Auch unser kleines Sorgenkind, der Jüngste, kommt mit seinem Päckchen das er zu tragen hat ganz gut zurecht (besser als ich jedenfalls)

Also: Schluß mit dem Gejammere... Schlechte Tage hat jeder mal, nun gehts wieder aufwärts!

4.4.07 22:33


Es gibt noch nette Menschen...

Am Donnerstag wollte ich die (Hunde-)Wiese vor dem Haus mähen, damit ich die zahlreichen Häufchen auch wiederfinden kann zum Entsorgen (ich weiß gar nicht, warum ich mit diesem Hundetier überhaupt Gassi gehe - die Haufen scheint sie eh nur daheim zu machen...) - aber dieser saudumme, blöde, dämliche, nervige Rasenmäher wollte nicht anspringen! *Grummel* Beim nächsten Mal gibt´s nen elektrischen, jawoll!

Ich müh mich also ab, bin schon ganz naßgeschwitzt vom anreißen (oder wie immer man das nennt, wenn man an dem Starterkabel zieht wie doof...) und hab den Rasenmäher mit nicht wirklich freundlichen Worten und noch viel unfreundlicheren Tritten bedacht, da hält ein VW-Kombi mit einem Anhänger voller Obstkisten und einem großen Schild KfZ-Betrieb ... Nonnenhorn und ein ungemein netter, sympathischer Mensch streckt einen dunklen Wuschelkopf aus dem Fenster und fragt in breitestem Bodensee-Schwäbisch ob er mir helfen kann. Zuerst dachte ich, er will mir Äpfel verkaufen... als ich endlich kapiert hatte, was er will, hab ich sein Angebot dankend abgeleht mit den Worten "Mein Mann kommt ja abends heim, dann muß der sich halt rumärgern..." Seine Reaktion" Awa, des hämmer glei", hupft aus seinem Auto (das immer noch mitten auf der Straße stand *g*), drückt mal hier, mal da, reißt zweimal an dem Strick- und zack - die Kiste brummt und läuft! "So Mädle, des hosch jetzt au drvo - jetz muasch Dei Sach selber mähe" sprachs, hüpft in seinen Bus zurück, hupt und winkt nochmal zum Abschied.... Schade, daß ich mir den Namen auf dem Auto nicht gemerkt habe... Schön, daß es sowas noch gibt!

7.4.07 18:03


Ergreifend - und wunderschön

Ergreifend, traurig, ermutigend, berührend, wunderschön:

Die Reise zum Regenbogen
7.4.07 19:06


Kinderlos....

Seit Freitag sind wir hier kinderlos.... Die wilde Meute darf von Karfreitag bis Ostersonntag bei Onkel und Tante nächtigen. Ich befürchte, die Beiden sind sowas von froh, wenn sie uns heute nachmittag bei unseren Eltern die Bande wieder übergeben dürfen *lach* Ein paar Anekdoten und Zickereien haben sie uns schon am Telefon berichtet *gg* Der ganz normale Wahnsinn halt - aber von 0 auf 3 wilde Kinder ist das schon eine Riesenumstellung! Ich denke mal, mein Bruder wird sich, wenn es ZU turbulent wird ganz dezent aufs Sofa für ein Schläfchen oder zum Fernsehen zurückziehen und das Chaos seiner armen Freundin überlassen. Ich hoffe nur, meine drei sind nicht schuld daran, wenn die Beiden auf ewig kinderlos bleiben *g*

Jedenfalls kam gestern der Anruf, daß ich doch im Windfang zwei Paar Schuhe deponieren soll, die beiden Kleinen sind in dem Matsch rund um den Dorfweiher versunken (Woher kenne ich das nur *Grübel*) Und für den Gottesdienst heute morgen um 6 Uhr (!!) bräuchten sie sauberere, trockene Schuhe... Kurz darauf der nächste Anruf: "Stell DREI Paar Schuhe hin!" Auch die Große mit ihren 10 Jahren hat´s geschafft, im Matsch und Dreck einzusinken... *gg*

Nun bin ich hochgespannt darauf, ob alle drei rechtzeitig aus dem Bett gekommen sind, auf alle Berichte über Untaten, Zickereien und natürlich auch über gutes Benehmen, brave Kinder und Hilfsbereitschaft *hüstel* Ich bin seeeehr gespannt!

8.4.07 10:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung